Faszinierend einfach, faszinierend wirksam - Wasser.

Aktualisiert: 23. Aug 2019

Wasser ist Energydrink - Lebenselixier - Transportmittel - Sportelement - Reinigung - Abkühlung & Spielspass…



Wasser ist Leben!

(english version further down...)

Als Baby besteht unser Körper gut zu 75-80% % aus Wasser. Mit dem Älterwerden sinkt der prozentuale Anteil des Wassergehaltes, da das Wasserbindungsvermögen nachlässt. Als Erwachsener macht der Anteil Wasser ca. 70% unseres Körpers aus.


Und übrigens bei 80-Jährigen liegt der Anteil Wassergehalt noch bei ca. 50%.


💦Darf’s noch ein Glas mehr sein? Das vernünftige Mass.💦


Wasser als wichtiger Grundbaustein unseres Körpers ermöglicht eine Vielzahl vitaler Körperfunktionen: in unseren Organen, Gehirn- und Nervenzellen, im Blut und der Lymphflüssigkeit, in Knochen, Gelenken, Muskeln, Haut und im alles vernetzenden Faszien-Gewebe (eher bekannt als Bindegewebe).


Nicht umsonst weisen uns immer wieder verschiedene Experten aus dem Gesundheitsbereich darauf hin, wie wichtig das Wassertrinken für uns ist. Allerdings bei der Menge und Häufigkeit scheiden sich die Geister.


Tatsächlich scheint es jedoch so, dass viele eher zu wenig Wasser trinken - also nicht Fruchtsäfte, Kaffee, Limonaden & Co. - sondern Wasser ohne Kohlensäure.

Wir alle kennen’s: im Alltagstrott zwischen Meetings, Kundenterminen, Verkaufsgesprächen, stundenlang am Schreibtisch und Freizeitaktivitäten vergessen wir allzu oft auf unseren Körper zu hören. Wir sitzen zu lange und bewegen uns erst wenn der Nacken schmerzt oder organisieren etwas zu trinken, wenn der Mund trocken wird, wir müde sind oder bereits leichte Kopfschmerzen spüren.


Wasser trinken - wie? Belebt, reich an Mineralstoff? Besser kalt oder warm? Zum Essen oder lieber doch nicht? Wieviel und wie häufig? Und last but not least: Wie wirkt Wasser auf Falten und Dellen? 


💦Unsere Tipps aus Faszien-Training und Ayurveda & unser Buch-Tipp💦


💦 Das Auge isst mit - gilt auch für’s Wassertrinken.

Was in unseren Studios funktioniert, wirkt auch im Alltag: stellen wir nur eine Pet-Flasche mit Mineralwasser und Becher hin, wird dies nach dem Training deutlich weniger benützt wie wenn wir einen Wasserkrug mit etwas Kräutern und Ingwer sowie Gläser bereitstellen.


💦 Bei der Arbeit: am besten den Wasser-Krug mit der Erfrischung in Sichtweite vom Arbeitstisch entfernt aufstellen. So bleiben auch PC und Tastatur in hektischen Zeiten trocken. Die paar Schritte zum Wasserkrug können wir als ideale Kurzpause für ein paar Lockerungsübungen geniessen.


Toller Nebeneffekt: wir haben weniger Lust oder gar Heiss-Hunger nach Knabbereien zwischendurch, fühlen uns frisch und fit.


💦 Nach der Arbeit - gestresst und erschöpft? Ein grosses Glas erfrischendes Wasser (nicht kalt) belebt und wirkt total entspannend, besonders wenn wir dieses im Rahmen einer 10-Minuten-Pause geniessen.


💦Hochwertiges, mineralstoffreiches Wasser enthält eine bestimmte Anzahl an gelösten Elektrolyten. Dazu gehören beispielsweise auch Magnesium und Calcium. Nur solange der Wasserhaushalt ausgeglichen ist und genug Flüssigkeit und Elektrolyte im Körper vorhanden sind, können alle wichtigen Prozesse und Körperfunktionen ohne Probleme ablaufen. Im allgemeinen und bei ausgewogener Ernährung sind Zusätze nicht nötig.


Unsere Faszien speichern etwa ein Viertel des gesamten Körperwassers. Je besser die Qualität des Wassers, das wir trinken, desto besser ist unser Bindegewebe versorgt. Ein ausgewogener Mineralstoffgehalt unterstützt unseren Körper, Wasser zu binden und verbessert die Funktion von Muskeln, Faszien, Sehnen, Bänder, Knorpel, Gelenke.


💦Aromatisieren: Etwas Ingwer oder die Anreicherung mit Lieblingskräutern wie frischem Pfefferminz oder auch Zitronenverbene und Zitronenmelisse geben dem Wasser eine lecker feine Note. Ingwer: das im Ingwer enthaltene Gingerol und das Vitamin C wirken sich positiv auf Ihr Bindegewebe aus (entzündungshemmend, gewebestabilisierend).


💦Gemäss Stephan Müller*, Autor des Buches «Richtig essen für die Faszien»: „kann der Körper das im Mineralwasser enthaltene Magnesium besser verwerten, wenn dazu etwas Obst wie bspw. eine Banane, Kiwi oder Apfel gegessen wird. Damit nehmen wir gleichzeitig ausreichend Kalium auf. Dieser Mineralstoff ist für die Leistungsfähigkeit unseres Gehirns, eine optimale Nervenversorgung und die Regulierung des Wasserhaushaltes unverzichtbar.“

Buchempfehlung - «Richtig essen für die Faszien»: Dieses Buch ist kompakt, praktisch und alltagstauglich. *Stephan Müller: Ernährungsberater und Personal Fitness Trainer zahlreicher Spitzensportler.


💦Wasser & Verdauung:

Mythos „Wasser verdünnt angeblich die zur Verdauung notwendigen Magensäfte“. Wasser ist Transport- und Lösungsmittel für die Nährstoffe und wichtig für das Quellen der Nahrungsfasern im Darm.

Gemäss Ayurveda ist eine angemessene Flüssigkeitszufuhr ein wesentlicher Bestandteil, der die Verdauung zum Funktionieren bringt.

20-30 Minuten vor dem Essen ein Glas warmes Wasser zu trinken, könne sogar die Verdauung verbessern. Während des Essens werden kleine Schlucke empfohlen.

Wer zudem jeden Morgen ein Glas warmes Wasser trinke, wärme sich auf und wecke sanft die Verdauungsorgane.


💦Wie viel und häufig sollten wir trinken?

Wie erwähnt gehen da die Meinungen auseinander. In den Kreisen rund um’s Faszien-Training sieht man meist die Empfehlung mindestens 1 bis 1.5 Liter Wasser pro Tag zu trinken. Bei sportlicher Betätigung, Hitze, trockenen Monaten (dazu gehört auch der August), und viel Aktivität benötigen wir natürlich mehr.

Dies ist auch klar in Ergänzung zu einer ausgewogenen Ernährung zu sehen, wo genug wasserhaltige Gemüse und etwas Früchte sowie auch andere Getränke genossen werden. Und nicht zuletzt, hängt die Menge auch von Körpergrösse, Aktivität, Hitze, Gesundheit ab.


Regelmässiges trinken kann man wie alles andere auch antrainieren, um wieder auf seinen Körper zu hören und zu trinken, wenn man leicht durstig ist. Übrigens: die Blase gewöhnt sich schnell daran.


Bei Personengruppen wie Senioren, wo sich der Durst seltener und kaum meldet oder bei Menschen mit Diabetes, wo wiederum eher ein verstärktes Durstgefühl auftreten kann, gilt ganz einfach der Rat des persönlichen Gesundheitsberaters/Arztes zu befolgen.


Massloss über den Durst hinaus zu trinken, davon ist abzuraten. Bei übermässigem Wasser trinken, kann es zu einer sogenannten Elektrolytentgleisung kommen, da die nötigen Mineralstoffe mit dem Zuviel an Wasser ausgeschwemmt werden. Dies kann schwerwiegende Folgen haben.

Das ist bei 5 bis 6 Litern innert weniger Stunden pro Tag möglich. Der Körper scheidet das überschüssige Wasser aus und damit auch wichtige Mineralstoffe.


💦Last but not least: Wie wirkt Wasser auf Falten und Dellen?

Falten und Dellen ausbügeln oder gar wegtrinken - schön wär’s 😉.


Allerdings: die Haut als unser grösstes Organ mit bis zu 80% Wasseranteil, wirkt schnell mal müde und schlaff, wenn unserem Körper Wasser fehlt, da bei Mangel zuerst in den Hautzellen reduziert werde. Die Haut verliert an Spannung und weist mehr Fältchen und Falten auf. Wer genug und regelmässig trinkt sieht klar frischer aus.


Dellen oder Orangenhaut bilden sich, wenn Abfallprodukte des Stoffwechsels nicht mehr optimal abtransportiert werden, was auch zu Elastizitätsverlust in den Faszien führen kann. Die Kombination macht’s aus: was die Faszien geschmeidig, elastisch und uns fit und in Form hält, hilft auch bei Cellulite.


Ein regelmässiges vielfältiges Training und Faszientraining wie Faszien Yoga oder ein Pilates-Faszien-Flow verbunden mit faszialer Stimulation wie myofasziale Massage (mit Bällen, Foam Rollen etc.) sowie eine ausgewogene Ernährung und Flüssigkeitszufuhr wirken sich sichtbar auf unser Erscheinen aus. Gerade nach einem faszialen Training unterstützt das Trinken von frischem qualitativ hochwertigen Wasser den Körper bei der Ausscheidung der durch die Stimulation freigesetzten Stoffwechselabbauprodukte.


Prost! Und noch viele schöne warme Sommertage - Namasté


Fascinatingly simple, fascinatingly effective - water.

Water is energy drink - elixir of life - means of transport - sports element - cleaning - cooling & fun ...

Water is life!

As a baby, our body consists of about 75-80%% water. As we age, the percentage of water content decreases as water retention decreases. As an adult, the proportion of water makes up about 70% of our body.

And by the way, for 80-year-olds, the proportion of water content is around 50%.

💦May it be some more glasses of water? The reasonable level.

Water as an important basic element of our body enables a variety of vital body functions: in our organs, brain and nerve cells, in the blood and lymph fluid, in bones, joints, muscles, skin and all-connective fascia tissue (more commonly known as connective tissue).

It is not without reason that various experts from the health sector repeatedly point out the importance of drinking water. However, in terms of quantity and frequency, the opinions tend to differ sharply.

In fact, it seems that many drink rather less water - not fruit juices, coffee, sodas & Co. - but water without carbonation. We all know it: in the daily routine between meetings, customer appointments, sales talks, hours at the desk and leisure activities, we too often forget to listen to our bodies. We sit too long and move only when the neck hurts or organize something to drink, when the mouth is dry, we are tired or already feel a slight headache.

Drink water - how? Vitalised water, rich in minerals? Better cold or warm? Drinking at meals? How much and how often? And last but not least: How does water affect wrinkles and cellulite?

💦Our tips from fascia training and Ayurveda & our book tip💦

💦 How do you say, a treat for the eyes - this will also apply to drinking water. What works in our studios also works in everyday life: if we only put out a PET bottle with mineral water and a cup, it will be much less used after training than if we offer a water jug ​​with herbs and ginger and glasses.

💦 At work: it is best to place the water jug ​​within sight of the worktable. This keeps your PC and keyboard dry in hectic times. The few steps to the water jug ​​we can enjoy as an ideal short break for a few relaxation exercises.

Great side effect: we have less desire for sweets in between, we feel fresh and fit.

💦 After work - stressed and exhausted? A large glass of refreshing water (not cold) invigorates and is totally relaxing, especially when we enjoy it during a 10-minute break.

💦High-quality, mineral-rich water contains a certain number of dissolved electrolytes. These include, for example, magnesium and calcium. Only as long as the water content in our body is balanced and enough fluid and electrolytes are present in the body, all important body functions can proceed without problems. Generally and in a balanced diet, supplements are not necessary.

Our fascia stores about a quarter of total body water. The better the quality of the water we drink, the better our connective tissue is supplied. An appropriate mineral balance supports our body to bind water and improves the function of muscles, fascia, tendons, ligaments, cartilage, joints.

💦Aromatize: Some ginger or the enrichment with favorite herbs such as fresh peppermint or lemon verbena and lemon balm give the water a delicious fine touch. Ginger: gingerol and vitamin C contained in ginger have a positive effect on your connective tissue (anti-inflammatory, tissue-stabilizing).

According to Stephan Müller *, author of the book "Eating right for the fascia": "the body can better utilize the magnesium contained in the mineral water if it is accompanied with some fruit, such as a banana, kiwi or apple. At the same time we absorb enough potassium. This mineral is indispensable for the efficiency of our brain, optimal nerve supply and regulation of the water balance. " Book recommendation - "Eating right for the fascia": This book is compact, practical and suitable for everyday use. * Stephan Müller: Nutritionist and Personal Fitness Trainer of numerous top athletes.

💦Water & digestion: Myth "Water allegedly dilutes the gastric juices necessary for digestion". Water is a nutrient transport and solvent and important for swelling dietary fiber in the gut. According to Ayurveda, proper hydration is an essential ingredient that makes digestion work. Drinking a glass of warm water 20-30 minutes before eating could even improve digestion. During meals small sips are recommended. Anyone who drinks a glass of warm water every morning, warms up and gently arouses the digestive organs.

💦How much and often should we drink? As mentioned, opinions differ. In the fascia training community one sees the recommendation to drink at least 1 to 1.5 liters of water per day. With exercise, heat, dry months (including August), and lots of activity, we obviously need more. This is clearly to be seen in addition to a balanced diet, where enough watery vegetables and some fruits as well as other drinks are enjoyed. And last but not least, the amount also depends on height, activity, heat, health.

Regular drinking, like everything else, can be trained to listen to your body and drink when you are slightly thirsty. By the way: the bladder quickly gets used to it.

In groups of people such as seniors, where the thirst rarely and hardly reports, or in people with diabetes, where in turn may be more thirsty, it is best to follow the advice of the personal health adviser / doctor.

It is not recommended to drink excessively beyond thirst. Drinking with excessive water can lead to a so-called electrolyte derailment, because the necessary minerals are flushed out with too much water. This can have serious consequences. This is possible with 5 to 6 liters within a few hours per day. The body excretes the excess water and thus important minerals.

💦 Last but not least: How does water affect wrinkles and cellulite? Just by drinking water iron out the wrinkles and cellulites - it would be nice 😉.

However, the skin as our largest organ with up to 80% water content, is quickly tired and limp, if our body is missing water, because if deficiency is first reduced in the skin cells. The skin loses tension and has more wrinkles. If you drink enough and regularly, you will look fresher.

Cellulite can be developed when waste products of the metabolism are no longer optimally transported away, which can also lead to a loss of elasticity in the fascia. It's the combination that makes the fascia supple, elastic and keeps us fit and in shape, and as well helping with cellulite.

A regular variety of sports and fascia training such as Fascia Yoga or a Pilates-Fascial Flow associated with fascial stimulation such as myofascial massage (with balls, foam rollers, etc.) as well as a balanced diet and hydration have a visible effect on our appearance. Especially after a fascial training, drinking fresh, high-quality water helps the body eliminate the metabolic degradation products released by the stimulation.

Cheers! And many more beautiful warm summer days - Namasté


Newsletter
  • LinkedIn - Weiß, Kreis,
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis

SPORTS HEALTH YOGA flow to glow®, Theaterplatz 2, CH-5400 Baden & Poststrasse 1, CH-8955 Oetwil a.d.L.